Kategorie: unsere Dienstleistungen

Islamische Scheidung

Unterlagen und Bedingungen für die islamische Scheidung Unterlagen:

1-Das vollständig ausgefüllte Antragsformular(erhältlich nur im Islamisch- kultureller verein Ahlebeyt as)

2- Kopie vom Ausweis

3-Kopie des gerichtlichen Scheidungsurteils

4- Falls der/die Antragsteller/-in nicht persönlich im Islamisch- Kultureller Verein Ahlebeyt as erscheinen kann, müssen sie beim Notar, Einwohnermeldeamt oder Konsulat die Unterschriften beglaubigen lassen. (Falls beide Parteien mit einem gültigen Ausweis im Islamisch- Kultureller Verein Ahlebeyt as  erscheinen und ihre Unterschrift leisten, ist eine Beglaubigung nicht mehr erforderlich.) 5- Kopie vom Reisepass (Personaldaten und Aufenthaltstitel)

 6- Kopie der islamischen Heiratsurkunde

 7- Kopie der Heiratsurkunde (Standesamt)

8- Für unsere Aufwendungen erbitten wir eine Spende in Höhe von mindestens 250CHF, welche entweder im Islamisch- Kultureller Verein Ahlebeyt as zu entrichten ist oder an die unten angegebene Kontoverbindung überwiesen werden kann. Nachdem Sie alle angeforderten Unterlagen vollständig zusammengestellt haben und die Bedingungen zur Kenntnis genommen haben, wenden Sie sich zu einer Terminvereinbarung an das Büro im Islamisch- Kultureller Verein Ahlebeyt as.

Bedingungen:

  1. Bei nicht Vollständigkeit der oben genannten Unterlagen, wird der Antrag nicht bearbeitet.
  2.  Wichtig ist, dass ein getrenntes Leben oder eine gerichtliche Scheidung in der Schweiz  oder anderen Ländern, islamrechtlich nicht ausreichend ist und dass eine islamische Scheidung erforderlich ist.
  3.  Wenn die Ehefrau die Brautgabe oder andere Sachgüter ihrem Mann überlässt, ist es ihr möglich sich von Ihrem Mann scheiden zu lassen. Allerdingsist es notwendig, dass sowohl Frau als auch Mann dieses schriftlich belegen.
  4.  Nach Durchführung der islamischen Scheidung ist es für die Frau verpflichtend 3 Monate bis zur nächsten Eheschließung Zeit zu halten. Dieses Zeithalten für eine schwangere Frau bis zur nächsten Eheschließung, endet mit der Geburt des Kindes. Während des Zeithaltens ist eine Eheschließung mit einem anderen Mann nicht erlaubt.
  5.  Nach islamischem Gesetz ist eine Scheidung während des Menstruationszyklus nicht gültig und muss außerhalb dieser Zeit durchgeführt werden. Deshalb ist es wichtig, dass das passende Datum für die Scheidung ins Antragsformular eingetragen wird.
  6.  Die islamische Scheidungsurkunde ist nach islamischem Recht gültig. Für eine staatlich gesetzliche Scheidung müssen Sie sich nach dem staatlichem Recht scheiden lassen. Für eine Eintragung in den iranischen Ausweis ist es erforderlich, dass man die islamische Scheidungsurkunde mit der gerichtlichen Scheidungsurkunde dem iranischen Konsulat vorlegt.

Kontonummer des Islamisch- Kultureller Verein Ahlebeyt as

PostFinance
Islamisch-Kultureller Verein Ahlebeyt
Kontonummer : 87-1175326
IBAN : CH57 0900 0000 8711 7532 6
BIC POFICHBEXXX

Was tun bei einem Todesfall?

Bei Tod in Folge einer Krankheit zu Hause
Den behandelnden Arzt oder den Hausarzt benachrichtigen. Ist dieser abwesend, den Notfallarzt verständigen, Telefon 1811 oder 117 (Polizei) geben Auskunft. Bevor die Todesbescheinigung durch den Arzt ausgestellt ist, darf nichts unternommen werden.

Bei Tod in Folge des Unfalls
Bei Verkehrs-, Arbeits-, Haushalts- oder sonstigen Unfällen die Polizei benachrichtigen.
Der Unfallhergang muss abgeklärt werden. Die Polizei benachrichtigt den Amtsarzt.

Bei Tod im Spital, in einer Klinik oder in einem Heim
Die Spital- bzw. die Heimbehörden besorgen die nötigen Formalitäten und lassen eine Todesbescheinigung ausstellen.

Benachrichtigung des Bestattungsamtes
Das Bestattungsamt ist, wenn möglich, von einem Angehörigen persönlich zu benachrichtigen. Es sind folgende Unterlagen mitzubringen:

  1. Todesbescheinigung vom Arzt oder Spital
  2. Familienbüchlein (für Verheiratete)
  3. Aufenthalts- oder Niederlassungsbewilligung
  4. Pass (für Ausländer) und Eheschein (sofern vorhanden)
  5. Identitätskarte, Personalausweis

Der Hinschied von ausländischen Staatsangehörigen ist ausserdem dem zuständigen Konsulat des Heimatstaates zu melden.

Sie haben einen lieben Menschen verloren und müssen nun die Beerdigung organisieren?lassen Sie sich am Telefon umfassend beraten.+41445862523

Islamischen Eheschliessung

Die angehenden Ehepartner müssen zur islamischen Eheschließung zunächst mit dem Islamisch –Kultureller Verein Ahlebeyt as( IKAB) in Kontakt treten (per Telefon, Mail) und die Formulare zur Eheschließung beantragen .Sobald die Eheschließung beantragt ist, werden notwendige Unterlagen, wie Vollmachtsformulare den Antragsstellern zugeschickt. Sobald diese Unterlagen wieder ans IKAB geleitet werden, erfolgt eine Überprüfung auf Vollständigkeit der Unterlagen. Formulare werden in der Regel zügig bearbeitet, so dass unverzüglich der Imam des IKAB über eine angehende Eheschließung in Kenntnis gesetzt wird und einen Termin mit den Antragsstellern vereinbart. Zur Eheschließung müssen neben den angehenden Eheleuten und dem Imam zwei Trauzeugen vorhanden sein, weitere Personen sollten rechtzeitig angekündigt werden. Die islamische Eheschließung erfolgt in arabischer Sprache. Falls erforderlich oder gewünscht werden Erläuterungen in anderen Sprachen wie Deutsch, Türkisch, Persisch) gemacht. Falls die angehenden Ehepartner eine Eheschließung wegen Abwesenheit (aus jeglichen Gründen) beantragen, ist es ausreichend, wenn notariell beglaubigte Kopien der Unterlagen, des Ausweises oder Passes und der Vollmacht vorliegen. Spätestens zwei Wochen nach der Zeremonie der islamischen Eheschließung erhält das Paar die Heiratsurkunde.

Bedingungen und Unterlagen für eine islamische Eheschließung

  1. Standesamtliche Eheschließung Kopie(ab 27.08.2021)
  2. Beide Partner müssen Muslime sein
  3. Wenn es sich um eine erste Eheschließung handelt, muss das Einverständnis des Vaters der Braut vorhanden sein
  4. Falls einer der Partner bereits verheiratet war, muss das Scheidungsurteil vorliegen
  5. Vollmachtsformulare müssen ausgefüllt sein(erhaltlich bei IKAB)
  6. Unterschrift der Heiratsurkunde in zweifacher Ausführung

Solange keine standesamtliche Eheschließung vollzogen wurde, wird die islamische Heiratsurkunde nicht ausgehändigt und erst dann zugeschickt, sobald die standesamtliche Heiratsurkunde vorliegt. Wir benötigen als wichtige Unterlagen die Kopien des Ausweises bzw. des Passes (hier die erste Seite), Kopien der Geburtsurkunden der Partner und einen Beleg des Überweisungsträgers in Höhe von 250,- CHF. Falls die angehenden Ehepartner benötigte Unterlagen persönlich vorbeibringen und diese als Originale vorliegen, ist eine notarielle Beglaubigung nicht erforderlich. Unsere islamische Heiratsurkunde ist nicht an die Schweize Gesetzgebung gebunden. Sobald eine standesamtliche Eheschließung erfolgt, wird eine Eheschließung in der Schweiz   rechtskräftig. Um eventuelle Unstimmigkeiten zu vermeiden, sollte die Brautgabe deutlich in bekannter Wertigkeit (Geld, Gold, Grundstück…) festgestellt werden, vor allem bei Gegenständen, bei denen die Feststellung des Wertes allgemein schwer zu ermitteln ist. Um darüber hinaus gehende Konflikte zu vermeiden, ist es empfehlenswert, die Höhe der Brautgabe samt Unterschrift beglaubigen zu lassen. Die Brautgabe dient üblicherweise dazu, eine Garantie zur Zukunftsorientierung der Frau und wird in der Regel nach der Scheidung bzw. während der Trennungszeit ausgezahlt. Falls die Ehefrau die Brautgabe während der Ehe ausgezahlt werden soll, so sollte diese Bedingung festgehalten werden. Eheleute, die eine Urkunde eines anderen islamischen Zentrums haben, müssen einen Antrag auf Eheschließung stellen, damit ihnen hier eine neue Heiratsurkunde in unserem Namen ausgestellt wird.

Weitere Bedingungen zur Eheschließung

Mit jeder Unterschrift unter gewünschten Bedingungen wird rechtlich Verantwortung übernommen. Falls eine der unterschriebenen Bedingungen vom Ehegatten missachtet wird (dies erfolgt nach Überprüfung und Feststellung), so ist die Ehefrau befugt, eine islamische Autorität (am IKAB oder anderen Zentren, auch Gelehrte, die hierfür die Befähigung haben) aufzusuchen, welche die Scharia befolgt, um diese Weigerung festzustellen und dann ggf. die Scheidung vollzieht. Diese Scheidung kann auch in Abwesenheit des Ehegatten erfolgen, solange dieser gegen die Scheidung ist und jeglicher Kompromiss ohne Erfolg bleibt und darüber hinaus eine Haram-Tat nicht abzusehen ist.

Bitte beachten Sie, dass die islamische Ehe in diesem Zentrum ein privater Vertrag zwischen zwei Personen ist und in der Schweiz nicht rechtsgültig ist. Die formelle Eheschließung muss durch offizielle und lokale Behörden erfolgen

Kontonummer des Islamisch – Kultureller Verein Ahlebeyt as

PostFinance
Islamisch-Kultureller Verein Ahlebeyt
Kontonummer : 87-1175326
IBAN : CH57 0900 0000 8711 7532 6
BIC POFICHBEXXX