نوشته شده توسط Super User دسته: Ahl Ul Bait .a.s
نمایش از 05 تیر 1392

Imam Ja'afar -Sadiq as  

 

Das 6. Imam, Ja'afar Ibn Muhammad EL Sadiq(AS) wurde in Madinah auf 17. Rabiul Awwal 83 Hijiri (ANZEIGE 23,4,702) getragen. Gestorben in Madinah auf 15. Shawwal, 148 Hijri (ANZEIGE 7,12,765) am Alter von 63. Periode von Imamat 34 Jahre.

Es bekannt von den verschiedenen Geschichte Büchern und verschiedene Quellen von Hadith, die, als Imam Sadiq ein junger Junge war, er verwendeten, zu den Schulen zu kommen und Madrasas, das durch seins Vater das 5. Imam gegründet wurde und anstatt, da viele andere Youngsters und ältere Schüler zu erlernen, pflegte er, ernste Sachen von Fiqh und von Rechtswissenschaft mit viel älteren Kursteilnehmern des Madrasas zu beraten über. In einem solche Darlegungen, als er nur 11 Jahre alt war, als er einen Kategorie Raum betrat, in dem Schüler bezüglich der Astronomie sich besprachen, unterstrich er zur Überraschung von jeder ausgenommen seinen eigenen Vater, daß die Masse nicht flach sein kann, wegen der Weise, welche die Sonne in den Osten steigt und in den Westen einstellt und Tages- und Nachtänderung in 24 Stunden, kann es nicht möglich sein. In seiner Meinung muß die Masse um sein, andernfalls würde diese nicht in solch einer exakter Weise geschehen sein. Alle Kursteilnehmer wurden erstaunt, daß aber sein Vater nichts lächelte und sagte.

Die oben genannte Geschichte wurde in einem Buch erwähnt, das kompiliert wurde von fünf französischen Gelehrten in Straßburg in Frankreich mit dem Titel, "das Herz der SHIA Gelehrsamkeit." Das Buch ist auf Perser übersetzt worden und Urdu und es werden jetzt auf englisch mit möglichen Hinweisen übersetzt.

Upbringing

Bis zum Alter von zwölf Jahren, wurde Ja'afar (s.a.a.) oben unter die Anleitung seines großartigen Vaters Imam Zainul Abedeen geholt dessen Hauptinteresse seinen Hersteller anbeten und auf den tragischen Fällen von Kerbala sich reflektieren sollte und dessen Hauptallee des Unterrichts durch supplications war.

Zwanzig zwei Jahre waren seit damals hinabgeglitten, dennoch war das remembrance der Tragödie von Kerbala noch in seinem Gedächtnis frisch. So sobald Imam Ja'afar (s.a.a.) das Verstehen gewann, wurde er profund durch das ununterbrochene Leid seines Großvaters, soviel beeindruckt, damit er glaubte, als ob er selbst während dieser Tragödie anwesend war. Er erwog auch die Anwesenheit seines Vaters Imam Baqir (s.a.a.), das nur drei Jahre alt war, zu dieser tragischen Zeit. Imam Sadiq(AS) hielt sie für seine Aufgabe, die recitation Versammlungen (Majalis) über den traurigen Fall von Kerbala zusammenzukommen.

Er war zwölf Einjahres, als sein Großvater ablief. Dann bis zum Alter von 31 führte er seine Zeit unter die Anleitung seines Vaters Imam Baqir(AS). Es war die Zeit, als Ummayad Politik tottering und Moslems Imam Baqir(AS) in den Tausenden sich näherten. Ihre Notwendigkeit am Wissen wurde durch das Imams des Ahlulbayt erfüllt.

114 Hijri(732 in der ANZEIGE) Imam Baqir (s.a.a.) starb, und die Verantwortlichkeiten von Imamat übergegangen auf die Schultern von Imam Ja'afar Sadiq. Hisham Ibn Abdul Malik ordnete noch in Damaskus an und politische Störungen waren im Gange. Die Neigung des Nehmens von von Rache auf Bani Ummaya war stark und einige Nachkommen von Imam Ali(AS) bereiteten sich overthrow das Regime vor. Unter ihnen war Zaid, der respektierte Sohn von Imam Zainul Abedeen (s.a.a.) sein frommer Eifer am vorstehendsten und piety bekannt in Arabien. Er war Hafiz des Qora'an und er hatte nach den Standplatz des Entfernens der Tyrannei des Ummayads genommen.

Dieses war ein sehr prekärer kritischer Augenblick für Imam Sadiq(AS) was die Tyrannei des Ummayads betrifft, er übereinstimmte mit seinem Onkel Zaid, für den er viel Respekt hatte. Aber sein weit anvisiertes Urteil als Imam könnte offenbar sehen, daß Zaids, das gegen die gut organisierten Ummayad Kräfte steigt, ohne Nutzen ist. Er riet ihm folglich, dieses Wagnis nicht zu beginnen. Aber Zaid war heraus in seinem Eifer zu weit und er würde nicht stoppen. Viele Tausenden Iraker sworn ihre Untertanentreue zu Zaid und er war über seinen Erfolg ziemlich optimistisch. Er nahm Kufa seine Kräfte, gab eine große Schlacht aber wurde getötet im Ende. Das Ummayads waren so brutal wie überhaupt. Sie hingen den Körper von Zaid auf den Gattern der Stadt von Kufa, die ihre als Anzeige für einige Jahre blieb. Ein Jahr nach Tod Zaids, gewann sein Sohn Yahya den gleichen Weg und empfing das gleiche Schicksal. Imam Sadiq(AS) berücksichtigte alles dieses aber festgestellt, daß dieses nicht die Zeit war, irgend solches aktives Teil zu nehmen. Seine Hauptbesetzung sollte die frommen Wissenschaften von Ahlulbayt soviel wie verbreiten, möglich, während Zeit auf ihrer Seite war.

Umdrehung

Die letzten Tage des Ummayads wurden durch politische Störungen gekräuselt. Änderungen in vielem Gwere und in Imam Sadiq (s.a.a.) zeugten den Aufstieg und den Fall vieler Könige. Nach Hisham kam Walid, dann sein Sohn Yazid , dann Ibrahim, dann Merwan Al-Himar zum Throne. Die Sicherung von der letzten beendete den Monarchy des tyrannisch Ummayads.

Während der letzten Phase der tottering Ummayad Richtlinie, nahmen das Abbasids aktiv an ihren Anti- Ummayad Tätigkeiten teil. Sie zogen Nutzen aus der Situation und bildeten eine Verbindung mit dem Slogan, der "recht zur Richtlinie ist für die Familie des heiligen Prophet." Sie pledged in ein von ihr Sitzungen in Madina, in denen Muhammad Nafse Zakiya, der große Enkel von Imam Hasan(AS) anwesend war, der, wenn der Ummayads Zustand stürzt, das Khilafat zum Ahlulbayt umgeschaltet wird. Es ist frei, daß, die islamische Welt anzuordnen nicht der Job von jedem Hashemite oder von Abbasid war. Es war das Recht jener divinely festgesetzten Nachkommen des heiligen Prophet, dem Gott beschlossen hatte, Menschlichkeit zu führen. Aber diese hoch-denkenden Seelen möchten nie übermäßigen Nutzen aus der Situation mit dem Hilfsmittel der schlauen Taktiken ziehen. Kurz gesagt das Imams, die Nachkommen von Ali (s.a.a.) nie versucht, um Energie durch politisches trickery zu erwerben. Aber das Abbasids kein Zweifel nahm die Gelegenheit der Situation wahr. Das Nützen des Silence, der durch das Imams gezeigt wurde und der Mitleidleute hatte für das Hashemites (das Abbasids waren auch Hashemites), das sie ihre Wahrscheinlichkeiten sahen, zur Energie zu steigen. Aber, als sie auf dem Throne sich herstellten, wurden sie die Feinde von Ahlulbayt, im gleichen Grad oder in mehr als der, der beim heartless Ummayads angenommen worden war.

Eins der vorstehenden Mittel dieser Umdrehung war Abu Salma Al-Khallal, das in Richtung zum Ahlulbayt besonders compassionate war. Als er Energie im Irak gewann, schrieb er Imam Sadiq Briefe, das ihn einlädt anzunehmen und das königliche zu teilen treiben Sie an. In den politischen Kämpfen gelten solche Gelegenheiten werden golden, aber als das Imam, das eine Verkörperung selflessness und Selbstdes respektes, dem Angebot gesunken war und geblieben seinen Aufgaben des Zuteilens des Wissens gewidmet. Die Verfechter der Abbasid Ursache und der Nachfolger von Abu moslemisches Khorasani schwuren dann den Treueid an der Hand von Abul Abbas, während Saffah auf 14. Rabiusani 132 Hijri (30.11.749AD) er als die Lehre und das caliph der moslemischen Welt bestätigt wurde. Im Jahr 136 Hijri starb Saffah und sein Bruder Abu Ja'afar Mansur, das zum Throne gefolgt wurde.

Es ist bereits angezeigt worden, daß das Abbasids Nutzen aus der Popularität des Ahlulbayt zog und hatte ihren Slogan die Rechte von Ahlulbayt stehen und schützen gelassen. Sie erfaßten die Öffentlichkeit um sie auf diesem Vorwand. Aber, als sie kamen anzutreiben und das Ummayads zerstörten, wendeten sie gegen das Ahlulbayt, besonders die Nachkommen von Imam Hasan (s.a.a.). Abu Salama, das für seine Liebe des Ahlulbayt bekannt, wurde von Saffah getötet. Abu moslemisches Khorasani dessen Armeen in den Irak marschierten, der zu das Abbasids führt, das Energie gewinnt, wurde auch von Mansur ermordet. Er drehte dann seine ganze Tyrannei gegen die Nachkommen von Imam Hasan.

Imam Jafar Sadiq (s.a.a.) war, das Aufpassen alles dieses mit großer Traurigkeit aber war nicht imstande, alles über es zu tun. Er drückte seine sorge für sie in diesen Wörtern aus.

"das frühe Madinites (Ansars) hatte den heiligen Prophet zu Madinah unter dem Eid, daß sie ihn schützen würden und seinen Nachkommen eingeladen, gerade da sie ihr eigenes kith und Stämme schützen würden. Aber heute dienen die Nachkommen von jenen Ansars, als leise Onlookers und keiner steht schützen bis das Sekundärteilchen des Prophets."

Besagt diese Wörter habend, ging das Imam zu seinem Haus zurück und fiel Kranke, und war nicht imstande, für Zwanzig Tage zu bewegen.

Unter den Gefangenen von Mansur war auch das gealterte Abdullah-e-Mahedh, der Enkel von Imam Hasan(AS). Sein Sohn Muhammad Nafse Zakiyah stieg gegen das bedrückende Regime und fiel, kämpfend nahe Madinah in 142 Hijri. Seinem gealterten Vater im Gefängnis der Kopf des jungen Warrior wurde geschickt, das am Anblick dieser atrocious Tat starb. Ein anderer Sohn Ibrahim stieg in Kufa und wurde im Jahr 143 Hijri getötet. Viel wurden Sayyids, die Nachkommen von Imam Hasan getötet und viele von ihnen waren als Teil der Gebäudewände in der Stadt von Baghdad begrabenes lebendiges. Gleichmäßiger heutiger Tag besteht eine Wand von der Nordseite des Flusses Tigris nahe dem Jisre Atiq (die alte Brücke) mit einer Beschreibung auf der Wand im Kufic Index "im Baumaterial dieser Wand, die viele Nachkommen von Imam Hasan Ibn Ali begrabene lebendige waren.

Mißhandlung von Imam Ja'afar Sadiq (s.a.a.)

Trotz aller dieser atrocities gegen die Nachkommen von Imam Hasan (s.a.a.), ging Imam Sadiq (s.a.a.) auf den Unterricht von Ahlulbayt still fortpflanzen. Infolgedessen glätten Sie die, die ihn nicht als unfehlbares Imam bestätigten, noch kannte sein Prestige oder Abstammung, gebeugt vor seinem Wissen und prided, in unter seinen Kursteilnehmern gezählt werden.

Mansur, welches das Abbasid Caliph Würfel Achtung entfernen wollte, in den der das, die Imam von Den Leuten wurde gehalten. Er holen versuchte, Gelehrte zu, konkurrieren MIT ihm zu, prüften aber alle unfähiges des Argumentierens und des Folgens sogar mit seinen eigenen Kursteilnehmern. Dieses sogenanntes Ulemas von Durbar allem zugelassen, daß ihre Gegenstücke das fromme Lernen von den Nachkommen des Prophet erworben hatten. Das arrogante caliph ignorierte sie und fuhr fort, die Popularität und den Respekt des Imam durch andere Mittel zu untergraben. Andernfalls entschied er harass, ihn festzuhalten oder zu ermorden. In jeder Stadt und in Stadt wurden angestellte Mittel bekanntgegeben, um die Tätigkeiten der Nachfolger des Imam zu überwachen. Es war diesmal, daß diese Nachfolger den Namen von Rafidhoon gegeben wurden, d.h. die rejecters. Es war Mansur, das das Wort Ahlal Sunna wal JamaÂ'ah prägte , um einen Abschnitt gegen die Nachfolger von Ahlulbayt zu fördern (sehen Sie Amir Ali, den Geist des Islams). Jedermann, das gefunden wurde, das Imam zu stützen, würde festgehalten, imprisoned oder getötet.

Das Imam selbst wurde von Madinah nach Baghdad, das eben gegründete Kapital des Abbasid Regimes zusammengerufen. Bis dann es Kufa war, wenn Sie von Damaskus nach dem Fall des Ummayads gebracht werden. Fünfmal wurde er von Madinah nach Baghdad weggenommen, gefragt oder harassed im One-way oder im anderen. Mansur konnte genügenden Boden nie finden, um seine Gefangenschaft oder Ermordung zu bestellen. Andererseits erweiterte der konsequente Aufenthalt des Imam im Irak nur den Kreis von denen, die den Unterricht von Ahlulbayt von ihm erlernen wollten. Dieses wahrnehmend, sendete Mansur ihn zurück zu Madinah. Sogar dort, wurde das Imam nicht von der Verfolgung und vom Harassment erspart.

Buchstabe und Tugenden

Imam Sadiq (s.a.a.) war eins von jenen unfehlbares Nufus, die von God verursacht wurden, um Modelle der moralischen hervorragender Leistung zu sein. Der Buchstabe und die Führung aller jener sages in den unterschiedlichen Stadien ihrer Leben waren der Standard der hervorragender Leistung. Die bestimmten Tugenden des Imam, die von den Historikern notiert wurden, umfaßten Gastfreundschaft, Nächstenliebe, das Helfen vom needy in der Geheimhaltung, die angemessene Behandlung der armen Verwandter, Verzeihen, Geduld und fortitude.

Einmal fiel ein Pilgrim, der das Mosque des ProphetÂs in Madinah besucht, schlafend. Auf Aufwachen suchte er hurriedly sein Eigentum und fand seinen Fonds, der tausend Dinars fehlte enthielt. Sah ihn herum schauend, das Imam betete in einer Ecke des Mosque. Er beschuldigte das Imam von der Ernte seines Fonds. Das Imam fragte nach seinem Inhalt und wurde erklärt, daß es tausend Dinars enthielt. Das Imam bat dann den Mann, ihm zu seinem Haus zu folgen, in dem er dem Mann die gleiche Menge gab. Als der Fremde zum erfüllten mosque zurückkam, noch einmal überprüfte er seine Eigenschaft und fand, daß sein Fonds in einem anderen Bündel intakt war. Groß beschämt über seine Führung, kam er zum Imam zurück, entschuldigt und gefragt ihn, um sein Geld zurückzunehmen. Imam, das nie mit diesen Wörtern, Â"We Nehmen zurück geantwortet wird, was wir einmal weg geben, aber, wenn Sie über es schuldig fühlen, geben es den Armen der Stadt, ", welches das Laufstück den Armen von Madinah das ganzes Geld in der Nächstenliebe gab.

Während Tage von Knappheit, wenn sind die Leute, die hoard Nahrung und andere Waren versucht werden, fragte Imam seinen Haushalt Manager Trenchab,  "der Preis von Mais steigender Tag bis Tag. Wieviel Mais dort in unserem Lager ist, "Trenchab antwortete, daß das Imam nicht sich sorgen sollte, da es eine große Quantität Mais im Speicher gab. Das Imam antwortete,  "Geben ließ es weg zu den Armen und uns die Situation zusammen mit others. gegenüberstellen," dann, das er bestellte, daß reines weißes Weizenmehl nicht in seiner Küche benutzt werden sollte, und mit gleichen quantityÂs des Hafermehls gemischt werden sollte.  "wir müssen Unglück mit dem needy und den Armen teilen so lang, wie es nimmt."

Verbreitung des Wissens und des Lernens

Sein profundes Wissen der Religion und anderer Wissenschaften war famed während der gesamten islamischen Welt. Leute kamen von den entfernten Regionen, von ihm zu erlernen. Die Zahl seinen Kursteilnehmern erreichte über vier tausend. Unter ihnen waren Gelehrte der Rechtswissenschaft, Tafsir, Haidth wie Imam Noman Sortierfach Thabit Abu Hanifa und Imam Mali Ibn Anas. Köpfe anderer Religionen kamen auch dort, mit den Imams Kursteilnehmern viele Sachen der Debatte zu beraten über und bei vielen Gelegenheiten ging Islam zurück nach Hause, umfassend. Manchmal argumentierte er selbst mit den Konkurrenten besonders Atheisten. Abgesehen von frommen Wissenschaften pflegte er, zu unterrichten einigen Kursteilnehmern Mathematik, Chemie, Medizin und Astronomie. Jabir Ibn Hayyan, der berühmte Pionier von Physik, Chemie und Mathematik, war sein disciple, das ungefähr vierhundert Abhandlungen schrieb, die auf Anweisungen seiner mentorÂs basierten. Die jurists, die von ihm erlernten und einige Ausgaben Bücher auf Rechtswissenschaft schrieben, können durch die Hunderte gezählt werden.

Möglicherweise war das interessanteste aller seiner Pupillen Abu Hanifa, das allgemeine Vorträge bei Kufa gab, das viel Aufmerksamkeit erregte. Wenn er Entscheidungen bekanntgab, behauptete er das Recht, das Privileg des Abzugs (Qiyas) auszuüben und des Verwendens seines eigenen Urteils (RaÂ'y) um die Traditionen zu ergänzen und für diese Abfahrt wurde er streng von den Gelehrten in Makka und in Madina kritisiert. Seine Entscheidungen waren in der Rechtsfrage des Islams, gleichwohl er steadfastly ablehnte, den Service der Regierung als Richter einzutragen. So war sie als literarisches oder akademisches jurist, daß er in der LageWAR, auf seiner Arbeit in Kufa unter dem Ummayads und dem Abbasids zu tragen. Es ist wahrscheinlich, daß er stark mit dem Alids sympathized und die Weise übelnahm, in der sie beiseite gesetzt worden waren. Masudi erwähnt in seiner Geschichte daß, sobald er Zaid Ibn Ali 10.000 Dinars geschickt hatte, um ihm gegen das Ummayads zu helfen.

Man ist überrascht, um zu beobachten, daß diese zwei zeitgenössischen Gelehrten in der LageWAREN, auf dem Unterrichten in ihren jeweiligen Städte, Abu Hanifa in Kufa und in Imam JaÂ'afar Sadiq zu tragen (s.a.a.) in Madina. Die zwei Männer hatten ein freundliches Verhältnis zu einander und häufig nahm Abu Hanifa den Rat seines Lehrers Imam JaÂ'afar Sadiq an (s.a.a.)

Ibn Khalikan bezieht eine Geschichte über ein anecdote, das das Imam JaÂ'afar Sadiq (s.a.a.) mit seinem zeitgenössischen jurist von Kufa hatte. Das Imam bat, Â, ", das was würden Sie sind die korrekte Geldstrafe für eine sagen, wer die vorderen Molaren (Rubaiyat) eines deer bricht "? Abu beantwortetes Hanifa, OÂ'son des Apostle des Gottes kenne ich nicht die Antwort. Zu diesem kann das geantwortete Imam,  "Sie dann zum Lernen und zur Gelehrsamkeit vortäuschen, wenn Sie nicht, daß ein Rotwild keine vorderen Molaren hat, aber nur die Schneiden" wissen (Thanaya).

Bei einer anderen Gelegenheit erwähnte Abu Hanifa, daß, wenn das Imam nicht drei Sachen unterrichtete, er in der LageSEIN würde, ihn anzunehmen.

1. Gut ist vom Gott und Übel ist von den Briefen der Männer, Â ", während ich sage, daß Männer keine Wahl haben, aber gut und Übel vom Gott seien Sie.

2. Im abschließenden Urteil leidet der Teufel im Feuer, Â ", während ich, daß das Feuer ihn nicht brennt, innen soviel sage, da das gleiche Material sich nicht (den Teufel, der vom Feuer ist) Â verletzt "

3. es ist unmöglich, Gott in dieser Welt oder im folgenden zu sehen, während ich sage, daß jedermann, der Bestehen hat, gesehen werden kann, wenn nicht in dieser Welt, dann im next ". An diesem Punkt Shaikh Buhlul, der einer von Begleitern ImamÂs war, aber vorgetäuscht, eine einfache gekümmerte Person zu sein, aufgehoben einem clod von Masse und Erfolg Abu Hanifa auf dem Kopf, erklärend, da er den eiligen Ausgang bildete, daß alle drei Punkte widerlegt werden. Abu Hanifa bildete eine Beanstandung über ihn zum caliph, das Buhlul vor ihm benannte und ihn fragte, warum Sie das clod von Masse bei Abu Hanifa warfen. Er antwortete, Â"i warf nicht it ". Abu protestiertes Hanifa, Â"you warf it ". Aber Buhlul antwortete, Â, ", das Sie sich beibehalten haben, daß Übel vom Gott ist, daß Männer keine Wahl haben, also warum tadeln Sie mich? Und Sie haben auch gesagt, daß das gleiche Material sich nicht verletzt. Der Teufel ist vom Feuer und Feuer der Hölle würde ihn nicht verletzen. Dementsprechend sind Sie vom Staub der Masse, erklären mir, wie sie Sie verletzen könnte? Sie haben auch behauptet, daß Sie Gott als Beweis seines Bestehens sehen können. Zeigen Sie mir die Schmerz, die Sie sich beschweren über das bestehen in Ihrem Kopf?"

Abu Hanifa hatte keine Antwort zu der und er stimmte schließlich zu, was Imam JaÂ'afar Sadiq (s.a.a.) über diese Sachen unterrichtete.

Dennoch wurde Abu Hanifa in hohem Grade von jenen Freunden von Ahlulbayt für sie indossierte heartily eine Anmerkung respektiert, die von Abu Hanifa hinsichtlich ist Mansur und all dieser Unterdrücker ob vom Banu Umayya oder von Banu Abbas gebildet wurde. Abu Hanifa erklärte eloquently daß, wenn solche Männer ein Masjid errichten und ihn zur einfachen Aufgabe des Zählens der Ziegelsteine befehlen würden, er würde tun sie nicht, Â"for, das sie dissolute sind (Fasiq) und dissolute sind nicht von der Berechtigung der Führung angemessen (Majlisi, Tarikhul Aiemma). Schließlich hörte Mansur diese Anmerkung und Form Abu Hanifa in Gefängnis, in dem er bis seinen Tod blieb. Abu HanifaÂs Anmerkungen basierten auf dem Verse im Qur'an (Surah II, V 118) wo Gott zu Abraham sagte,  ", das ich im BegriffBIN, um thee ein Imam zum mankind zu bilden "und Abraham, das, Â"of mein Sekundärteilchen alsoÂ" gebeten wurde, aber der beantwortete Gott, Â"My Vereinbarung embraceth nicht das idolaters ".

Auf der Frage der Freiheit des Willen (Irada) der viel unter Diskussion zu der Zeit war, hat das unterrichtete Imam, Â"that Gott einige Sachen für uns verordnet und er hat likewise einige Sachen durch unsere Agentur verordnet, was er für uns verordnete, oder in unserem Namen er vor uns verborgen hat, aber was er durch unsere Agentur verordnet hat, er zu uns aufgedeckt hat. Wir werden folglich soviel nicht betroffen mit, was er für uns verordnet hat, da wir sind mit, was er has decreed through our agency.”

As to the question of the power (Qadr) of directing one’s own actions, the Imam took a middle position, which is neither compulsion (Jabr) nor committing (Tafviz) the choice to ourselves. He was accustomed to say in prayer,”O’ God, thine is the praise that I give thee, and to thee is the excuse if I sin against thee. There is no work of merit on my own behalf, or on behalf of another, and in evil there is no excuse for me or for another”.

Yakubi in his Tarikh remarks in regard to Imam Ja’afar Sadiq (AS) that , “it was customary for scholars who related anything from him to say 'the learned one informed us'.” When we recall that Malik ibn Anas (94-179) the author of Mawatta was a contemporary of the Imam Ja’afar Sadiq (AS), at least a century before the time of Bukhari and Muslim, it is significant to find that it is the Imam Ja’afar Sadiq(AS) who is credited with stating what came to be regarded as the most significant and important principle to observe in judging traditions: “What is in agreement with the Book of God, accept it, and whatever is contrary, reject it”.

Yakubi also relates another saying of the Imam as follows;

"There are two friends, and whoever follows them will enter paradise”, Some one asked, “ Who are they?” He said, “The acceptance of that which you dislike when God likes it, and the rejection of that which you like when God dislikes it.”

Masudi, the famous historian, wrote one of the most important sayings of Imam Sadiq (AS) ascribed through Imam Ali (AS) who is said to have related that when God wished to establish the creation, the atoms of creatures and the beginning of all created things, He first made what he created in the form of small particles. This was before the earth and the heavens were created. God existed alone in His authority and power. So He cast forth a ray of light, a flame from His splendour and it was radiant. He scattered this light in the midst of invisible atoms, which He then united in the form of our Prophet. God most high then declared unto him,“you are the first of those who shall speak, the one with power of choice and the one chosen. To you I have trusted my light and the treasure of my guidance. For your sake I will form spacious channels, give free course to the waters, and raise the heavens. For your sake I will give rewards and punishments, and assign men to Paradise or to the Fire.I will appoint the people of your household (Ahlulbayt) for guidance. I will bestow upon them the secrets of my knowledge. No truth will be hidden from them and no mystery concealed. I will designate them as my proof to mankind, as those who shall admonish men of my power and remind them of my Unity (Tawheed)”. “ The light descended,” the Imam Ja’afar continued, “upon our most noble men, and shown through our Imams, so that we are in fact the light of Heaven and of Earth. To us is salvation committed, and from us are the secrets of science derived, for we are the destination that all must strive to reach. Our Mehdi will be the final proof, the seal of the Imams, the Deliverer of the Imamat, the Apex of the Light, and the Source of all good work. Those who follow us will have our support in the hereafter.”

Imam died in the 10th year of the reign of Caliph Mansur, 148 Hijiri(765 AD). He had worn a signet ring with the inscription,“ God is my master and my defence from His creation.” He lived to be 65 years old. It is mentioned by historians that on Caliph’s orders he was given poison in grapes which caused his death.

Imam Ja’afar Sadiq (AS) was buried in the cemetery of Baqee in Madina by the side of his father Imam Muhammad Baqir (AS). Before the destruction of the Baqee cemetery by the Wahabis, the inscription on the tomb said, “Here is the Tomb of Imam Ja’afar Ibn Muhammad al Sadiq.” hat durch unser agency. "verordnet

Hinsichtlich der Frage der Energie (Qadr) der Richtung eigener Tätigkeiten ones, nahm das Imam eine mittlere Position, die weder Zwang (Jabr) noch Festlegung (Tafviz) der Wahl an uns selbst ist. Er wurde Sagen im Gebet, ' Gott "O gewöhnt, ist thine das Lob, das ich thee gebe, und zum thee ist die Entschuldigung wenn I Sin gegen thee. Es gibt keine Arbeit des Verdienstes in meinem eigenen Namen oder im Namen ander, und im Übel gibt es keine Entschuldigung für mich oder für another ".

Yakubi in seinem Tarikh erwähnt hinsichtlich Imam Ja'afar Sadiq (s.a.a.) das, war "it für Gelehrte üblich, die alles von ihm bezogen, ' das gelehrte informierte us'. "zu sagen, wenn wir zurückrufen, daß Malik ibn Anas (94-179) der Autor von Mawatta ein Zeitgenosse des Imam Ja'afar Sadiq (s.a.a.), mindestens ein Jahrhundert vor der Zeit von Bukhari und Moslems war, es sind bedeutend, zu finden, daß es das Imam Ja'afar Sadiq(AS) ist, das das Angeben gutgeschrieben wird, was kam sein betrachtet als die bedeutendste und wichtigste Grundregel, um zu beobachten, wenn Traditionen beurteilt werden: "What ist in Übereinstimmung mit das Buch des Gottes, annehmen es, und was auch immer konträr ist, Ausschuß it ".

Yakubi bezieht auch andere Saying des Imam wie folgt;

"es gibt zwei Freunde, und whoever folgt ihnen einträgt paradise", ca. gebetenes, ", wer they? ", das er sagte, Annahme "The von dem sind, welchem Sie, wann Gott es mag und die Ablehnung von dem ablehnen, welchem Sie mögen, wann Gott it. "ablehnt

Masudi, der berühmte Historiker, schrieb einen der wichtigsten Sayings von Imam Sadiq (s.a.a.) zugeschrieben durch Imam Ali (s.a.a.) das gesagt wird, bezogen zu haben daß, als Gott die Kreation, die Atome der Geschöpfe und den Anfang aller verursachten Sachen herstellen möchte, bildete er zuerst, was er in Form von Teilchen verursachte. Dieses war vor der Masse und die Himmel wurden verursacht. Gott bestand alleine in seiner Berechtigung und in Energie. So warf er weiter einen Strahl des Lichtes, eine Flamme von seinem splendour und es war leuchtend. Er zerstreute dieses Licht in der Mitte der unsichtbaren Atome, die er dann in Form von unserem Prophet vereinigte. Gott erklärte stark dann an ihn, sind "you die ersten von denen, die sprechen, von dem mit Energie der Wahl und von gewählten dem. Zu Ihnen habe ich meinem Licht und dem Schatz meiner Anleitung vertraut. Für Ihren Sake, den ich geräumige Führungen bilde, freien Kurs zum Wasser, geben Sie und die Himmel aufwerfen Sie. Für Ihren Sake gebe ich Belohnungen und Bestrafungen und weise Männer Paradies zu, oder zum Fire.I ernennt die Leute Ihres Haushalts (Ahlulbayt) für Anleitung. Ich schenke nach ihnen die Geheimnisse meines Wissens. Keine Wahrheit wird von ihnen und von keinem Geheimnis verborgen versteckt. Ich kennzeichne sie als mein Beweis zur Menschheit, als die, die Männer meiner Energie verwarnen und sie an meine Einheit erinnern (Tawheed) ". ", welches das Licht abstieg, "das Imam Ja'afar fortgesetzt, "upon unsere vortrefflichsten Männer und durch unser Imams gezeigt, damit wir tatsächlich das Licht des Himmels und der Masse sind. Zu uns ist der Salvation, der festgelegt wird, und von uns ist die Geheimnisse der Wissenschaft abgeleitet, denn wir sind der Bestimmungsort, den alle sich bemühen müssen, um zu erreichen. Unser Mehdi ist der abschließende Beweis, die Dichtung des Imams, der Befreier des Imamat, die Spitze des Lichtes und der Quelle aller guten Arbeit. Die, die uns folgen, haben unsere Unterstützung im hereafter. "

Imam starb im 10. Jahr des Reign von Caliph Mansur, ANZEIGE 148 Hijiri(765). Er hatte einen signet Ring mit der Beschreibung getragen, ist "Gott mein Meister und meine Verteidigung von seinem creation." lebte er, um alt zu sein 65 Jahre. Es wird von den Historikern erwähnt, die auf Aufträgen Caliphs ihm Gift in den Trauben gegeben wurde, die seinen Tod verursachten.

Imam Ja'afar Sadiq (s.a.a.) wurde im Kirchhof von Baqee in Madina von der Seite seines Vaters Imam Muhammad Baqir begraben (s.a.a.). Vor der Zerstörung des Baqee Kirchhofs durch das Wahabis, ist die Beschreibung auf dem gesagten Grab, "Here das Grab Imam Ja'afar Ibn Muhammad des Als Sadiq. "


 

کلیه حقوق این سایت متعلق است به مرکز اسلامی وفرهنگی اهل بیت علیهم السلام